zum ersten Mal einige Zeit zum ersten Mal einige Zeit stehenbleiben
  Feodossija, Krim. Die Erholung in Feodossija  
HOME • DIE REZENSIONEN КЛрЂРК+- •  DIE SUCHE RU DE ES FR UA BY EN    
die Erholung in Feodossija
  • die Saisons und das Publikum
  • die Wohnfläche, eine Ernährung
  • die Kurfaktoren
  • die Natur und die Naturschutzgebiete
  • die Historischen Ereignisse
  • Feodossija
  • Ajwasowski, Ufer-
  • Koktebel, Karadag
  • Alte Krim, Kirower
  • Belogorsk und Ak
  • die Übersicht der Strände und der Parks
  • Naturism
  • die Sicherheit und die Hygiene
  • die Unterhaltungen, die Restaurants
  • die Märkte, die Geschäfte
  • die Sorten der Weintraube
  • die Weinbereitung
  • die Ereignisse und die Feiertage
  • das Tauchen und der Wassersport
  • die Luftschifffahrt
  • das Rollen nach der Unwegsamkeit
  • die Bankdienstleistungen
  • die Verbindung, der Kommunikation
  • die Räte den Autotouristen
  • die Karte Feodossijas
  •  
    anderes


  •  
    die Heilstätten Feodossijas
  • Cанаторий ' die Welle '
  • das Sanatorium ' der Aufgang '
  • ZWS
  • ' der Blaue Golf '
  • ' die Goldene Küste '
  • ' Krimprimorje '
  • ' die Bucht Serdolikowaja '
  • die Pension ' Feodossija '
  • die Pension ' Donbass '
  • die Basis der Erholung ' Aj-Petri '
  • der Strom ' der Goldene Strand '
  • die Basis der Erholung ' die Strafe-dag '
  • die Basis der Erholung ' Ljubawa '
  • die Basis ' Primorje '
  • die Basis der Erholung ' Reasko '
  • B/o ' die Windrose '
  • DOL ` die Scharlachroten Segel `
  • DOL ` die Birke `
  • DOL ' Berg- '
  • DOL ` der Delphin `
  • das Dock ' Koktebel '
  • das Dock ' Morjatschok '
  • DOL ` der junge Adler `
  • das Dock ` der Planet `
  • DOL ' See- '
  • DOL ` die Heimat der Welt `
  •  
    anderes








  •  
    die Karte
    ru es by de ua fr en
     
    der Wechselkurs, das Wetter


     

    о_Феодосии. Ich war in Krim

    zum ersten Mal einige Zeit

    In diesem Jahr war ich in Krim zum ersten Mal einige Zeit, und ich beeile mich, dem eigene Erfahrungen mitzuteilen, wer dorthin zum ersten Mal fliegt. Viele den hier gebrachten Räten werden für die Touristen nicht nur zu Feodossija, sondern auch in andere Winkel Krim nützlich sein.

    Insgesamt, soll die Erholung sagen wurde einfach superskim ausgegeben. Früher fuhr ich in Sotschi-Adler hauptsächlich, so in Krim mir hat wesentlich grösser gefallen. Das Wetter war ausgezeichnet, die Hitze gibt es als 30 als Grad. Nicht mehr als 2 Stunden im Tag braun werdend, bin ich für die Woche braun geworden und ist verbrannt, obles mehrmals.
    Also, ist es und überhaupt, die Ukraine - anderes Land, interessant viel, ist was zu vergleichen, und worüber, mit den Ortsbewohnern zu reden. Hat das Ukrainische erfreut: im Prinzip dass sie sagen - aller findet sehr lächerlich klar nämlich statt.

    Bei der Fahrt auf die Ukraine zum ersten Mal, und zu Feodossija muss man einige Nuancen, damit nicht podportit sich die Erholung insbesondere wissen. Ich wollte eben gerade darauf im Bericht stehenbleiben.

    Der Weg.

    Aus Moskau bis zu Simferopol fliegt das Flugzeug 2 Stunden, die Karten ist es besser, für den Monat zu bestellen. Die billigsten Flüge - aus Wnukowo, aber wird die Zeit der Ankunft nicht bequemst - schon gegen Abend erhalten, dass unter Berücksichtigung des Weges bis zu Feodossija auf keine Weise herankommt. Wenn die Karten aus Domodedowo zu nehmen, so kann man sofort in Istlajn anrufen, ist viel es bei ihnen Büros durch Moskau und dem Preis selb, dass auch in den Kassen Domodedowo.

    Nach der Ankunft in den Flughafen Simferopols müssen Sie das Papierchen über das Ziel Ihrer Ankunft ausfüllen, das wie das Werbeblatt aussieht, aber spielt die Rolle des Visums. Verlieren Sie otrywnoj das Blatt (nicht er wird Ihnen, wenn Sie nach Moskau zurückkehren werden gefordert).

    Hier seien Sie im Flughafen, auf dem Ausgang, zum Überfall der lokalen Taxifahrer fertig, die wie die Fliegen von den Wolken die anfliegenden Passagiere umgeben. Es ist besser einfach nicht, auf ihnen der Aufmerksamkeit zu wenden, nicht ein Gespräch anzuknüpfen. Auf alle Fragen antworten Sie "-х=!" und schreiten Sie zur Bushaltestelle, dass in 30 Metern vom Ausgang aus dem Flughafen tapfer.

    uwlekschis vom Gespräch mit dem Taxifahrer, riskieren Sie, die bedeutende Summe des Geldes zu verlieren und, nicht dorthin abzufahren, wohin planten. Dabei werden Sie unbedingt überzeugen, dass Sie steil eingespart haben und überhaupt hat Ihnen einfach Glück gehabt. Haben auch wegen Sie, dass den Wert der Fahrt sie Ihnen nicht in griwnach, und in grinach nennen (aber Sie erkennen es schon irgendwo in den Bergen, auf halbem Wege).

    Es ist nach der Ankunft gut, mit sich neben Halbhundert in der lokalen Währung zu haben (50 grn=300 Rbl), wird es Ihnen ausreichen, um bis zu Feodossija zu gelangen. Wenn mit sich bei Ihnen nur Rubeln oder Dollar, 500 Rubeln hier im Flughafen auf dem Ausgang tauschen Sie. Es gibt keinen Kurs dort, natürlich, unvorteilhaft, aber im Radius einiger Kilometer dennoch keiner Wechselstelle.

    Also, Sie sich auf der Unterbrechung, dass in 30 m vom Flughafen, in den Bus (das Fahrgeld setzen: auf privat - 1 grn, auf gos. - 0,5 grn), auf dem Sie bis zum zentralen Bahnhof fahren müssen (die Reisezeit - 20 Minuten).

    Auf dem zentralen Bahnhof Simferopols, sich der aufdringlichen Taxifahrer, die "яю фхё =юёъх" auch erwehrend; werden Sie in eine beliebige Stelle fortbringen, Sie müssen zu den Kassen des Busbahnhofes (gehen die rechts in 30 m von der Unterbrechung Ihres Busses werden) und, die Karten bis zu Feodossija (15-25 grn zu kaufen).

    Auf dem Busbahnhof seien Sie aufmerksam, studieren Sie die Karten: dort soll sein es wird die Abfahrtszeit, die Nummer Ihres Busses und die Nummer der Setzstelle angewiesen. Auf allen kleinen Bussen und den Bussen des Busbahnhofes hinter dem frontalen Glas kostet das Blatt mit der Reiseroute der Fahrt (z.B., Simferopol-Aluschta) und der Abfahrtszeit (z.B., 1420).

    Seien Sie vorsichtig: auf dem Busbahnhof arbeitet die Brigade schtschipatschej. Das Schema des Raubüberfalles die Standardmäßige: auf dem Eingang in den Bus/kleinen Bus Ihnen schaffen das kleine Gedränge künstlich, wonach aus Ihren Taschen der Geldbeutel, das Handy und andere wertvolle Sachen verschwinden. Legen Sie die wertvollen Sachen in die Taschen (nicht selbst wenn werden sie zugeknöpft), verbergen Sie sie in die unzugänglichen Stellen!

    Der Weg bis zu Feodossija nimmt 2 Stunden ein, Sie kommen auf den Busbahnhof, die Straße Fedko an.

    Die Wohnfläche.

    Die Straße Fedko - sie die Hauptstraße sich erholend Feodossijas. Sie entlanggeht dem Meer, der Strände und der Eisenbahn. Entlanggehen Sie ihr zum Stadtzentrum, d.h. nach rechts. Der Meter durch 300 Sie werden die kleine kleine Brücke durch den Kanal übergehen, und hier wird der erste Durchgang auf den Strand. Irgendwo berate ich in diesem Bezirk, die Wohnfläche zu suchen.

    Im privaten Sektor des Preises gehen aus der Berechnung für das Bett - 5$/Tage. D.h. das Zimmer mit zwei Betten zu mieten kostet $10. Die Ljuksowski Nummern mit allen Bequemlichkeiten (einzimmer- mit zwei Betten) in den privaten Hotels stehen neben 40$/Tage.

    Wir haben mit anderer nach einigen Stunden der Suche den Winkel im privaten Haus, bestehend dem abgesonderten Eingang, zwei Zimmer, der eigenen Küche, des Kühlschrankes, der Dusche/Toilette und das Fernsehen in jedem Zimmer abgenommen. Das alles für 30$/Tage (oder nach $15 vom Menschen). Das Haus - um 5 Minuten vom Sandstrand, auf der Straße Golovins. Selb mit der Euroreparatur, ebenso boten unweit vom Strand, für $45 an.

    Die Auswahl der Wohnfläche - die Frage ziemlich qualvoll. Nach einem ganzen Tag des Wege, die ermüdeten, Sie sind noch erzwungen, nach der Stadt, ja noch mit den Taschen zu bummeln, und, sich den würdigen Erholungsort auszuwählen.

    Die Hauswirtin, bei der wir mit dem Genossen die Wohnfläche abnahmen, hat den angenehmen Eindruck abgegeben, und ihr Telefon bei mir ist erhalten geblieben. In einer Straße allen wissen einander, und wenn nicht bei ihr, so hat ihr Nachbar eine herankommende Variante. Deshalb werden erdenken, zu fahren, schreiben Sie in litschku. Der Damen ihr Telefon.

    Die Strände

    Den lokalen Strand kann man auf galetschnyj und sand- teilen. Sand- ist am Busbahnhof, und er, natürlich, besser näher.

    Im Juli-August ist es dem Volk sehr viel, der Apfel hat keinen Platz, zu fallen. Am Strand stehen die Regenschirme, unter jedem auf zwei Liegen. Die Liege einzunehmen kostet toli 6, toli 12 grn/Tag. Sie wollen nicht zahlen - man muss in der Sonne, also, Dampfbad nehmen oder man kann ein wenig bezahlend zurückdrängen, den Platz im Schatten belegt.

    Das Meer bei der Küste ziemlich schmutzig. In den Metern 30 - bujki, für sie, zu schwimmen ist es nicht empfehlenswert, da auf den Wassermotorrädern und laufen, wie ich, jemandem in dieser Saison raskroili den Schädel hörte.

    Wenn es Ihnen auf den reinen Strand und das Meer wünschenswert ist, so berate ich, den Goldenen Strand zu besuchen. Dazu muss mit dem Bus №4, 10 Minuten bis zur Unterbrechung 117 fahren. Es ist auf die Ordnung weniger Volk dort wirklich und es ist das Wasser reiner. Auch fahren die Menschen in Ordschonikidse, dort etwas ähnlich den wilden Stränden und dem Berg. Aber dotuda nicht weniger als halbe Stunde und mit dem Umsteigen zu gelangen.

    Die Frauen.

    Das Wichtigste, dass Ihnen auf der die ganze Zeit Erholung gefordert wird, es ist die positive Einstellung. Auch werden Sie bald bemerken, dass:

    1. In Feodossija als die sich erholenden Mädchen ist um vieles mehr es, als der Männer.
    2. Die Mehrheit von ihnen, nach meinen Beobachtungen, der Prozente 40, sind aus Weissrussland (hauptsächlich, aus Minsk), 20% - aus den russischen Regionen, 25% - lokal und der Ukrainerin und 15% - aus Moskwy/Podmoskowja und Peter angekommen.
    3. Es ist besser, auf die fremden sich erholenden Mädchen zu orientieren, als auf lokal oder der Ukrainerinnen, die einst hier lebten und jetzt zu den Verwandten ankommen.

    Das Telefon.

    Es ist besser, an das lokale Netz angeschlossen zu werden, das Paket, zum Beispiel, Kijewstar, für 50 grn gekauft. Es gibt die Ausnahmetarife für den Verkehr mit Russland. Im Roaming bleibend, riskieren Sie, den Haufen des Geldes zu verlieren. Für den ersten Tag des Aufenthaltes haben in Feodossija von mir $20 für zwei Klingeln nach der Minute und etwas sms nach Moskau abgenommen. Tatsächlich kostet die Minute des Gespräches mit Moskau 1,5$/Minen (einschließlich die Eingehenden!), das Plus werden sie die Teilnehmergebühr noch nehmen.

    Der Zeitvertreib.

    1. Die Klubs und die Diskos
    Wohl, die populärsten Klubs für sich erholend ist eine Wasserwelt, der Baron, Afrika und Arkadien. Aller diese befinden sich auf der Uferstraße. Die Wasserwelt hat mir am meisten, besonders pennaja die Party gefallen. Die witzige Atmosphäre, ist die Klubenergie. Der Baron - der Klub ausschließlich für s'ema, wobei ganz schamlos. Afrika - schneller den Café in der Straße, obwohl die saturiertere Show, als an anderen Stellen. Arkadien - findet häufig statt ist bis zum äußersten eingeschlagen, und auch erinnert das Café.

    2. Die Exkursionen
    Die Auswahl ziemlich groß - mehr 10 Exkursionen. Ich fuhr in die Höhlen und Akwapark (in der Zander). Sehr hat gefallen. Freilich, musste man in die Höhlen die warmen Socken und die Schuhe mitnehmen.

    Seien Sie fertig, auf der Exkursion doppelt so viel abzugeben, als Ihnen die Verkäufer sagen werden. Es ist wenig, dass sich die Karten auf die Exkursion doppelt so teuer (den Verkäufern der Exkursionen Sie erweisen werden Sie zahlen nur für den Bus), im Bus können von Ihnen 10 griwen "Іъюыюушёхёъшщ ёсюЁ" nehmen; 5 griwen "фюЁюцэ№щ ёсюЁ" nach 10 griwen auf die Videoaufnahme und nach 5 griwen auf die Lichtbildaufnahme, und kann auch dem Fahrer auf das Benzin man muss ergänzen.

    Eine Ernährung.

    Auf der Straße Fedko, nach dem Weg ins Zentrum des Kinos die Ukraine nicht gehend, gibt es die ausgezeichnete Gaststätte unter dem Titel "-шх=шёхёъюх ър¶х" es wo Sie lecker ist und reichlich werden füttern, dabei riskieren Sie poimet die Probleme mit dem Magen nicht. Der Wert des Mittagessens aus 3 Platten wird in 15 grn umgehen.
    Freilich, kommen zur mittäglichen Zeit dort die großen Reihen vor, aber sie bewegen sich schnell.

    Auch kann man die lokalen Wassermelonen und die Weintraube probieren. Keinesfalls kaufen Sie den lokalen häuslichen Wein. Diese Gegenwart g... Und otrawa.

    Die Käufe.

    Die Souvenir kann man auf der Uferstraße, nach dem Weg zur Seite des Zentrums kaufen. Die Hauptsache, machen Sie dort keine teuere Käufe, da die Ware minderwertig. Ich habe dort das Kalian für 450 grn gekauft, jetzt weiß ich wohin es nicht, es einfach der Kram hinzutun.

    Die Wechselstellen.

    Erstens konnten wir lange nicht verstehen, dass für die Wechselkurse in den Wechselstellen. Zum Beispiel, Rubeln - 165:175.
    Es zeigt sich, diese Zahl griwen für 1000 Rubeln: 165 (wenn verkaufen Sie Rubeln, d.h. den Kurs 0,165 grn/Rbl) und 175 (wenn kaufen Rubeln). Wechseln Sie in den Wechselstellen Geld, verbinden Sie sich mit den lokalen Geschäftsleuten nicht!

    Das wichtige Moment: in den Wechselstellen kann man sich handeln. Für 1000 Rubeln können Sie auf 5 grn grösser leicht bekommen, als es auf dem Schild geschrieben ist.


    der Autor: Dmitrij, Moskau
    Ist es Aufgestellt: 9 09 2005
    Ist Durchgesehen: 2992 Male ()
    die Einschätzung der Erzählung: Top of All

    [ Rezension ]

    [ die Rezensionen der Touristen - die Hauptseite ]


    © i-feodosia.com 2004-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die gerade Hyperverbannung auf die Erholung in Feodossija