UNMITTELBAR
  Feodossija, Krim. Die Erholung in Feodossija  
HOME • DIE REZENSIONEN КЛрЂРК+- •  DIE SUCHE RU DE ES FR UA BY EN    
die Erholung in Feodossija
  • die Saisons und das Publikum
  • die Wohnfläche, eine Ernährung
  • die Kurfaktoren
  • die Natur und die Naturschutzgebiete
  • die Historischen Ereignisse
  • Feodossija
  • Ajwasowski, Ufer-
  • Koktebel, Karadag
  • Alte Krim, Kirower
  • Belogorsk und Ak
  • die Übersicht der Strände und der Parks
  • Naturism
  • die Sicherheit und die Hygiene
  • die Unterhaltungen, die Restaurants
  • die Märkte, die Geschäfte
  • die Sorten der Weintraube
  • die Weinbereitung
  • die Ereignisse und die Feiertage
  • das Tauchen und der Wassersport
  • die Luftschifffahrt
  • das Rollen nach der Unwegsamkeit
  • die Bankdienstleistungen
  • die Verbindung, der Kommunikation
  • die Räte den Autotouristen
  • die Karte Feodossijas
  •  
    anderes


  •  
    die Heilstätten Feodossijas
  • Cанаторий ' die Welle '
  • das Sanatorium ' der Aufgang '
  • ZWS
  • ' der Blaue Golf '
  • ' die Goldene Küste '
  • ' Krimprimorje '
  • ' die Bucht Serdolikowaja '
  • die Pension ' Feodossija '
  • die Pension ' Donbass '
  • die Basis der Erholung ' Aj-Petri '
  • der Strom ' der Goldene Strand '
  • die Basis der Erholung ' die Strafe-dag '
  • die Basis der Erholung ' Ljubawa '
  • die Basis ' Primorje '
  • die Basis der Erholung ' Reasko '
  • B/o ' die Windrose '
  • DOL ` die Scharlachroten Segel `
  • DOL ` die Birke `
  • DOL ' Berg- '
  • DOL ` der Delphin `
  • das Dock ' Koktebel '
  • das Dock ' Morjatschok '
  • DOL ` der junge Adler `
  • das Dock ` der Planet `
  • DOL ' See- '
  • DOL ` die Heimat der Welt `
  •  
    anderes








  •  
    die Karte
    ru es by de ua fr en
     
    der Wechselkurs, das Wetter


     
    die Statistik der Webseite
    Rambler's Top100
     

    die Übersicht der Strände und der Parks

    Bei Feodossijas ist die Hauptreihe der Krimberge ganz im Abklingen, das Klima ist auch der Andeutung auf die Subtropen, aber dafür 15 Kilometer des breiten Sandstrandes aus peretertych der Muscheln entzogen (ausserhalb der Stadt er kostenlos, obwohl Golden ), den sanften Grund, selten schtormy heißt und das standfeste sonnige Wetter - das alles Stadt eine ausgezeichnete Stelle der familiären Erholung macht. Die Dauer des Sonnenscheins in die warme Hälfte des Jahres здесь1865 der Stunden, ist es als in Sewastopol weniger, aber es ist als in Jalta mehr. Die Badesaison für die Erwachsenen dauert 23. Mai bis 15. Oktober, für die Kinder 2 2. Juni bis 3. September. Ungefähr drei Wochen der Kindersaison können wegen der Stürme oder kalt "=хёхэшщ" ausfallen;. Die samtige Saison hier ist um vieles kürzer, als auf der Südküste, obwohl am Fuß der Berge darin vor dem Wind "ёъютюЁюфър§" es; werden und im Oktober braun.

    Im westlichen Teil der Erden Feodossijas, auf den Erden der Agrofirma "-юъ=хсхыі" die Strände vielfältiger. Von den Grenzen des Sudakski Bezirkes vom Kap Meganom geht die gegenwärtige küstennahe Wüste. Nur lebt sie in der Fuchsbucht von den Gestrüppen des silbernen Trottels gerade am Strand aus dem grauen Sand und dem kleinen Kies auf. Im Meer ist ziemlich viel es grosse Steine nämlich, so dass ins Wasser eingehen es muss sehr vorsichtig.

    bringt der Uferpfad ins Otusski Tal weiter, ist zur Bucht in sie nisowjach genauer. Die ausgezeichneten Strände aus dem grossen grauen Sand mit der Beimischung des kleinen Kieses befinden sich bei den Abhängen des westlichen Teiles des Tales. Und im Zentrum – die künstlichen Strände mit den Betonwellenbrechern der Pension "-Ё№ьёъюх Primorje ". Über vom Strand – die Betonuferstraße mit den Beeten der prächtigen Rosen, und sind die Gebäude der Pension vom angenehmen geräumigen Park umgeben.

    ist es noch interessanter (und dem Alter ist solider) dendropark der Karadagski Biostation, sind die seltenen Bäume mit den metallischen Schildern mit den botanischen Informationen hier versorgt. Der Strand der Biostation besteht aus dem sehr grossen Kiesel, und das Wasser ist sehr durchsichtig. In den Sturm auf dem grossen Kiesel ist es nicht ganz einfach, das Gleichgewicht aufzusparen.

    Unter den Steinwundern des altertümlichen Vulkanes die Strafe-dag eine Menge der kleinen Buchten mit sehr angenehm melkograwijnymi von den grauen Stränden. Natürlich, es ist an diesen Stränden und selbstfarbig galjeki viel. Die Karte auf sogenannt "ьрыѕ¦ ökologisch =Ёюяѕ" gekauft; es ist auch poneschitsja an den märchenhaften Stränden karadagskich der Buchten möglich: Ljaguschatschjej und anderer. Und auf dem Kutter kann man auf unzugänglich pljaschiki die Buchten Barachty und Serdolikowoj abgesetzt werden.

    erstreckt sich der Geräumige Bogen Koktebelski die Buchten von die Strafe-daga bis zum Kap das Chamäleon. Der Strand, die einst fast gänzlich aus dem selbstfarbigen Kiesel bestand, die letzten 150 Jahre auf die Souvenir fuhren alle wahrhaften Kenner und die Kenner aktiv hin. Der Strand ist inzwischen verlorengegangen. Jetzt schütteten künstlich, sich stützend auf die Betonuferstraße.

    Wenn plätscherst du in koktebelskoj dem Wasser, so scheint die ganze Südküste Krim mit seiner Popularität einfach von der Reservation für die Snobs. Ja wenn und zu baden, so nur in den Buchten Koktebelja. Sie ist sehr viel es und alle verschiedene in Wirklichkeit. Es ist der kleine weiche Sand besonders gut, der auf dem Grund mit den Tiefen auf dem Gürtel liegt, und manchmal wird und auf der Küste geraten.

    Nicht allem gefällt der künstliche weißliche Kiesel - an den Stränden der Pensionen und auf neu Green-Strand im Westen der Siedlung. Zur Saison 2005 Green war der Strand wesentlich umgewandelt. Beim Wasser nach seiner ganzen Länge ist der Belag aus den Brettern und die Abstiege zum Wasser gemacht, und es ist zur Küste weiter es ist der kleine goldige Sand geschüttet. Später die kleine Betonuferstraße mit dem Café und den übrigen bedienenden Einrichtungen. Von der natürlichen Schönheit blieb es kaum etwas übrig, dafür, sich komfortabel zu erholen.

    der Kleine angenehme Kies auf nudistkom den Strand im Osten. Überall ist die umfangreiche Untiefe, aber die Betonwellenbrecher für die Sprünge das Wasser nur im Westen.

    Bei den westlichen Abhängen des Kaps das Chamäleon koktebelski ist der Strand allmählich im Abklingen. Hiesig buchtotschka trägt den Titel Tot. Es ist möglich, deswegen, dass hier niemals schtormit, und wegen des Geruchs des Schwefelwasserstoffs und der Fäulnis der Wasserpflanzen im stehenden Wasser kann. Hier gehen etwas Ausgänge des blauen Tones, und überhaupt dem Volk viel, da das Kap nach der Küste viel schneller und einfacher zu biegen, als nach dem Oberteil, wo es Schluchten und streubaren Abhänge ist viel.

    Nach Osten vom Kap das Chamäleon die ergreifenden Sandstrände der Leisen Bucht, den Französischen Strand, und noch weiter - etwas buchtotschek und den riesigen Sandstrand Ordschonikidse. Überall kann man nach ufer- tropkam, auf den felsigen Kaps nämlich bei Umgehung auf dem Wasserweg, immer sehr ruhig und zärtlich gehen.

    Alle Strände kostenlos und mit den kleinen Ausnahmen die Allgemeinverständlichen.

    Immer findet der kleine Wind, deshalb weder der Fliegen am Tag, noch der Mücken in der Nacht statt.

    Igor Russanow



    Zusätzlich zum vorliegenden Thema:

    Naturism
    die Sicherheit und die Hygiene

    Rückwärts | der Anfang | -ртхЁ§

    © i-feodosia.com 2004-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die gerade Hyperverbannung auf die Erholung in Feodossija