UNMITTELBAR
  Feodossija, Krim. Die Erholung in Feodossija  
HOME • DIE REZENSIONEN КЛрЂРК+- •  DIE SUCHE RU DE ES FR UA BY EN    
die Erholung in Feodossija
  • die Saisons und das Publikum
  • die Wohnfläche, eine Ernährung
  • die Kurfaktoren
  • die Natur und die Naturschutzgebiete
  • die Historischen Ereignisse
  • Feodossija
  • Ajwasowski, Ufer-
  • Koktebel, Karadag
  • Alte Krim, Kirower
  • Belogorsk und Ak
  • die Übersicht der Strände und der Parks
  • Naturism
  • die Sicherheit und die Hygiene
  • die Unterhaltungen, die Restaurants
  • die Märkte, die Geschäfte
  • die Sorten der Weintraube
  • die Weinbereitung
  • die Ereignisse und die Feiertage
  • das Tauchen und der Wassersport
  • die Luftschifffahrt
  • das Rollen nach der Unwegsamkeit
  • die Bankdienstleistungen
  • die Verbindung, der Kommunikation
  • die Räte den Autotouristen
  • die Karte Feodossijas
  •  
    anderes


  •  
    die Heilstätten Feodossijas
  • Cанаторий ' die Welle '
  • das Sanatorium ' der Aufgang '
  • ZWS
  • ' der Blaue Golf '
  • ' die Goldene Küste '
  • ' Krimprimorje '
  • ' die Bucht Serdolikowaja '
  • die Pension ' Feodossija '
  • die Pension ' Donbass '
  • die Basis der Erholung ' Aj-Petri '
  • der Strom ' der Goldene Strand '
  • die Basis der Erholung ' die Strafe-dag '
  • die Basis der Erholung ' Ljubawa '
  • die Basis ' Primorje '
  • die Basis der Erholung ' Reasko '
  • B/o ' die Windrose '
  • DOL ` die Scharlachroten Segel `
  • DOL ` die Birke `
  • DOL ' Berg- '
  • DOL ` der Delphin `
  • das Dock ' Koktebel '
  • das Dock ' Morjatschok '
  • DOL ` der junge Adler `
  • das Dock ` der Planet `
  • DOL ' See- '
  • DOL ` die Heimat der Welt `
  •  
    anderes








  •  
    die Karte
    ru es by de ua fr en
     
    der Wechselkurs, das Wetter


     
    die Statistik der Webseite
    Rambler's Top100
     

    Alte Krim, den Punkt Kirower, mit. Das goldene Feld

    von den Starokrymski Wäldern, sehr schön und reich auf die Früchte und die Pilze, gehen die Landschaften Bergkrim zu Ende. Nach dem Norden erstrecken sich die aufgepflügten jetzt Steppen des flachen Teiles der Halbinsel, und nach Osten - Kertscher cholmogorje mit seinem tausendjährigen Durst und den graubraunen Farben der Hitze. Nicht die unter den Touristen besonders berühmten Stellen, jedoch lässt die Nähe Feodossijas zu, sie in die Umlaufbahn der Exkursionen, sowie des extremen Tourismus einzuziehen.

    das Städtchen war Alte Krim (zwischen Belogorski und Feodossija) - dank der Lage an der Grenze der Steppe und der Bergwälder Hauptstadt krim- jurta der Goldenen Horde einst. Jetzt geht er in den Kirower Bezirk ein, nichts von der schrecklichen Vergangenheit aufgespart. Nur das kleine Haus-Museum Schriftstellers-Romantikers Alexander Green, ja die Ruinen einiger Moscheen.

    Einen von ihnen hat der Sultan Ägyptens Bejbars, genauer errichtet, er ist der Stadt der Geburt 2 000 Dinare in 1277 gekommen. Vom Geschlecht war er der Halbschafe (kiptschak), 9 Sommerjungen es haben auf einem newolnitschich der Märkte der Halbinsel verkauft. In Ägypten wurde er Kämpfer-mamljukom, richtig vom Diener des Islams, und einmal haben die Genossen nach den Waffen es auf den Thron erhoben. Sachir der Safes-Höllen-Dyn ist das As-salich und Bejbars der Regeln mit 1260 bis 1277, davon in die Geschichte eingegangen, was die grosse Niederlage den Mongolen aufgetragen hat, ihren Aufstieg auf Nahen Osten angehalten.

    In 4 Kilometern in der Tiefe des Waldes nach dem Südwesten von Alter Krim befindet sich das armenische Kloster der surb-Kaukasier (das Heilige Kreuz). Sein ältester Bau – der Tempel des heiligen Lammes ist noch in 1338 errichtet. Die Askese und die Zurückhaltung der armenischen Architektur wird mit auffallend kamneresnym von der Kunst kombiniert. Sind und etwas altertümlicher Quellen bei den Klosterwänden sehr angenehm. Sie sind vom Stein bekleidet, und das Herangehen an ihn ist noch im Mittelalter gepflastert.

    stellt das Kloster einen ganzen Komplex dar, in dem sowohl defensiv, als auch die wirtschaftlichen Bauten, sowie die Bibliothek und die Bildungseinrichtung für die Jungen waren. Hier bereiteten die Priester für die ganze armenische Diaspora nach dem Westen von Krim – für Litauen, Polen, Moldovas, Bulgariens und der Länder Westeuropas vor. Insgesamt waren in den Umgebungen Alter Krim 4 armenische Klöster. Von den Bergpfaden kann man und zu die Ruinen anderer Bauten gehen. Die wunderbaren Quellen, die Wasserfälle, die mit den Früchten des Waldes reich sind und des Gipfels mit den ergreifenden Arten immer noch sind unter den Touristen wenig bekannt.

    Ist den Liebhabern der Literatur des Silbernen Jahrhunderts (aber nicht besonders prochodima jetzt) sogenannt semskaja der Weg aus Alter Krim in Koktebel Bekannt. Nach ihr gingen der Freund zum Freund zu Gast Alexander Green und Maximilian Woloschin. Jetzt ist der Weg an vielen Stellen von den Erdrutschen zerstört und ist verwischt, so dass es sei denn für die Extremisten von Interesse ist.

    Alte Krim – der anerkannte Kurort für die Patientinnen von der Tuberkulose. Eigentlich, es zog in ihn viele bekannte Menschen eben heran. Darunter Dichterin Julij Drunina. Im großen Sanatorium "Р=рЁюъЁ№ьёъшщ" lange Zeit arbeitete der bekannte Arzt und die Persönlichkeit des öffentlichen Lebens Akademiemitglied Nikolaj Amossow.

    der Kirower Bezirk verhalten sich in der natürlichen Beziehung zu Prissiwaschju, mit seinem flachen Relief und dem Halbwüstenklima, hier gibt es die Anmut für den Tourismus, und im Sommer kommen pogostit bei der lokalen Verwandtschaft Tausende Gäste zusammen. Verhältnismäßig unweit und preiswert auf den Vorortbahnen, auf die Strände der Asowschen Küste und Feodossijas, in saliwtschikach des Siwasch die ausgezeichnete Jagd auf das Federwild zu fahren. Auf den Wasserbecken des Nordkrimkanals treiben viele sowohl Fischfang, als auch baden. Der größte Strom des Strandpublikums zirkuliert von der Station Wladislawowka zur Station Ajwasowski ist eine wirklich vorteilhafte Weise, die Sommererholung durchzuführen, da in Kirowsk den Bezirk die sehr zugänglichen Preise für einer Ernährung und das bemerkenswerte Steppengemüse die Früchte des Vorgebirges ergänzt wird.

    besteht die Siedlung Kirower aus zwei selbständigen Teilen – des Verwaltungszentrums des landwirtschaftlichen Bezirkes und des Standortstädtchens der Militärflieger. Sowohl jene, als auch andere stellen die Teile nichts interessant für den Tourismus vor. Aber auf dem lokalen Flugplatz werden die grossen internationalen Festivals durchgeführt. Er ist (und die genauer lokalen Flieger) bemerkenswert, was hier zum ersten Mal in Krim anfingen, die kommerziellen touristischen Flüge auf den sagenhaften sowjetischen Überschalljägern den Augenblick durchzuführen. Sie stehen nicht billig – 10-15 Tausend Dollar, jedoch bei den westlichen Fliegern die Einkommen und die Renten hoch, und das Prestige solchen Tourismus ist noch höher.

    das Dorf ist das Goldene Feld 200 Jahre rückwärts von den Zugewandertern aus der Schweiz gegründet, es hieß Zjurichtal ursprünglich. Zu den sowjetischen Zeiten wurde ein Zentrum der blühenden Weinwirtschaft. Jetzt liegt im buchstäblichen Sinn in den Ruinen. Aber auf den Ruinen des Kolchoskulturhauses hat der lokale Klub des Mountainbikes die Trasse für triala gemacht. Die Umgebungen des Dorfes – die Ausläufer des Massives Ak-kaja – sind von den felsartigen Abhängen und lessotschkami nach den Balken sehr schön. Hier die guten Bedingungen sowohl für das Bergsteigen, als auch für das Mountainbike. Für die Menschen, die nicht den Extremismus suchen, und der Gesundheit, - die medikamentösen Gräser und die Gestrüppe der wilden Fruchtpflanzen.


    die Kodes der internationalen Telefonverbindung :

    der Punkt Kirower, Alte Krim, mit. Das goldene Feld +38 (06555)

    Igor Russanow



    Zusätzlich zum vorliegenden Thema:

    Feodossija
    Art. Ajwasowski, den Goldenen Strand, den Punkt Ufer-, den Punkt See-, ch. Südlich
    der Punkt Ordschonikidse, den Punkt Koktebel, Karadag, den Punkt Schtschebetowka, Etschki-dag und die Fuchsbucht
    Belogorsk und Ak

    Rückwärts | der Anfang | -ртхЁ§

    © i-feodosia.com 2004-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die gerade Hyperverbannung auf die Erholung in Feodossija